Szenarien zur Entwicklung des Erwerbspersonenpotenzials bis 2050 - Mission Personal - Mitarbeitergewinnung für den Mittelstand
mission personal Logo 2022 - Mitarbeitergewinnung
Fachkräftemangel: Szenarien zur Entwicklung des Erwerbspersonenpotenzials bis 2050

Szenarien zur Entwicklung des Erwerbspersonenpotenzials bis 2050

Szenarien zur Entwicklung des Erwerbspersonenpotenzials bis 2050

Die aktuelle Debatte über den Fachkräftemangel kommt einem bisweilen so vor wie im Netzflix-Film „Don’t Look Up“: Der demographische Wandel rollt seit Jahren auf uns zu und lässt sich nicht aufhalten aber wirksame Maßnahmen werden von Unternehmen oftmals nicht getätigt.

Allein 2022 werden laut dem Institut der Deutschen Wirtschaft (IW) hierzulande über 300.000 Menschen mehr in den Ruhestand gehen als in den Arbeitsmarkt eintreten. Laut einer aktuellen Hochrechnung des Instituts für deutsche Wirtschaft in Köln, könnten in der stationären Versorgung bis zum Jahr 2035 rund 307.000 Pflegekräfte fehlen. (Hochrechnung vom 24.01.2022)

Doch anstatt zu handeln, wird das Problem ähnlich wie beim Klimawandel wegdiskutiert oder teilweise einfach ignoriert. Welche Maßnahmen ergreifen Sie, um das offensichtliche Problem zu bewältigen?

Für 67% des Mittelstandes sind ist der Fachkräftemangel die größte Sorge des Jahres 2022, letztes Jahr waren es erst 39%. Unternehmen schieben Milliarden an Pensionsrückstellungen vor sich her; gleichzeitig ist der Aufwand um Nachwuchskräfte anzuwerben, auszubilden und zu halten erheblich gestiegen. Selbst, wenn die Maxime nicht einmal mehr „Wachstum“, sondern nur „Status Quo halten“ lautet, brauchen wir: Strategische Migration und eine deutlich höhere Teilnahme am Erwerbsleben. 

Das bedeutet, Unternehmen müssen aktiv werden, um ausländische Fachkräfte zu rekrutieren und entsprechend auszubilden. Eine wesentliche Rolle spielt dabei allerdings auch die Politik, die bürokratische und sprachliche Hürden aus dem Weg räumen muss.

Quelle: Eigene Berechnung des Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung. Die Forschungseinrichtung der Bundesagentur für Arbeit.

Es bedeutet aber auch, dass das Thema „Talentstrategie“ oberstes Führungsthema sein muss, um das sich Jede Geschäftsführung kümmern muss und es nicht mehr alleine in der Personalabteilung abladen kann. Jeder Vorstand muss sich daran messen lassen, wie gut sein Ressort die richtigen Leute anwirbt, entwickelt und auch langfristig hält! 

Sie benötigen Unterstützung in der aktiven Ansprache und Gewinnung von qualifizierten Fachkräften aus dem Ausland? Vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Gesprächstermin mit uns und wir stellen Ihnen vor, wie Sie durch unsere Methoden sofort qualifizierte Fachkräfte aus dem Ausland gewinnen können.

Tim Haver

Tim Haver

Gründer Mission Personal, Leitung Fulfillment & Marketing, Zertifizierter Digital Recruiter

Aktuelle Veröffentlichungen

Sind Sie bereit, endlich passendes Personal zu finden?

Lernen Sie unsere erprobten Strategien kennen. Jetzt unverbindlich anfragen!

⚠️ Schnell sein lohnt sich: Aufgrund der hohen Nachfrage und unseres Gebietsschutzes besteht ein regionales Kundenlimit und wir können nicht mehr mit jedem Betrieb Kundenzusammenarbeiten.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner